Weidezaungenerator modifiziert (für Pferde)


14.02.2002

Hallo,

Kürzlich hatte meine Schwester ein Problem. Sie hat 2 Pferde und ihr Weidezaungerät wurde geklaut. Es war nur so eins aus der DDR und man bekam einen Schlag wenn man ans Gehäuse fasste, also war es kaum schade darum.
Nun brauchte sie aber ein neues, was aber um die 250 DM kostet. Ich bestellte aus dem Conrad Katalog diesen  Weidezaungenerator mit einer Ausgangspannung von
2000 Volt. Nur leider Funktionierte der nicht so richtig für Pferde, sie bekamen keinen Schlag. Dann hab ich dran gedacht das ich doch Irgendwo ein Schaltplan dafür gesehen habe. Auf der "HobbyElektronik" Website. Dann hab ich mir den mal genauer angeschaut. Es stand auch da das der 2000 Volt bringt. Die normalen Koppelzaungeneratoren haben eigentlich >6000 Volt.
Dann habe ich die Schaltung leicht verändert, den 12/220Volt Trafo gegen einen 6V/220 Volt(10 Watt) Trafo ersetzt und dem Endtransistor eine Kühlfläche hinzugefügt. Außerdem noch zur Betriebsanzeige eine LED mit Vorwiderstand Parallel zu R4.
Dann hab ich das ganze getestet und es Funktioniert, die Pferde bekamen einen Schlag.
Das ganze kostete ca.30 Euro, also einiges gespart. Danke für den Schaltplan. Weiter so!

Mit freundlichen Grüßen
C.Kummerow


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |