Kleiner Vorverstärker, besonders für Kondensator-Mikrofone. Auch um "Headsets" an den PC anzuschließen geeignet.


Kurzinfo:

Diese Schaltung peppt das popelige Signal eines Mikrofons so auf, dass es von einem Verstärker verarbeitet werden kann.
Die Vorspannung für das Mikrofon wird von der Schaltung natürlich auch bereit gestellt.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Mikrofonvorverstärker
  • Kondensatormikrofon-
  • Megaphon-
  • PC-Mikro-
  • oder Headset-
  • aufpimpen
  • usw...

Datenblatt:

Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger
Gruppe: Audio/Video
Funktion: Mikrofon Vorverstärker
Eingang: Kondensator bzw. Dyn. Mikro
Ausgang: NF-(einstellbarer Pegel an Cinch)
Einstellungen: Verstärkung 150-1500 fach
Spannungsvers: DC 9-15 Volt / 2,5mA
Größe: Platine 72 x 38 mm

To top

Beschreibung:

Die Schaltung eignet sich für Kondensator sowie dynamische Mikrofone gleichermaßen. Die kleinen Spannungsschwankungen die so ein Mikrofon erzeugt werden mit Hilfe eines Operations-Verstärkers verstärkt damit ein normaler Verstärker überhaupt etwas damit anfangen kann.
Die Verstärkung ist über ein Poti von 150-1500 fach einstellbar.
Zudem kann man den Ausgangspegel noch anpassen, je nach dem wie das Ausgangs-Signal weiterverarbeitet werden soll.

To top

Schaltplan:

Schaltplan Mikrofon Vorverstärker
Schaltplan Mikrofon Vorverstärker

Stückliste:

--- Bauteile und Platinen gibts bei mir im Onlineshop ---
IC1 1x IC TL071
C1,3 2x Elko 2,2µF
C2 1x Elko 10µF
C4 1x Elko 100µF
C5 1x Kondensator 100nF
R1 1x Widerstand 22R
R2,3 2x Widerstand 47K
R4 1x Widerstand 10K
R5 1x Widerstand 180R
R6 1x Widerstand 180K
P1  1x Poti 1K liegend
P2  1x Poti 47K liegend
X1,2  2x Schraubklemme 2-Pol.
X3 1x Buchse Cinch

To top

Zusatz-Info:

Die Schaltung ist rund im einen Operations-Verstärker herum aufgebaut (IC1). Die Stromversorgung wird über R1 etwas entkoppelt und von C4 und C5 gestützt bzw. von hochfrequenten Störungen befreit. Die beiden Kondensatoren sind ja in fast jeder Schaltung auf meiner Seite enthalten.
Das Mikrofon bekommt über R4 eine Vorspannung damit es überhaupt arbeitet (Kondens. Mic.). Das Audio-Signal gelangt dann über den C1 an den Verstärker Eingang des OPs der durch R2,R3 auf halber Versorgungsspannung liegt. Die halbe Versorgungs-Spannung daher, weil so das Signal nach unten sowie nach oben schwanken kann, und das soll es ja, denn ein so ein Audio-Signal ist ja nix anderes als ein Wechselstrom-Signal. Sonst würde es ja auch nicht durch den Elko kommen, da der ja nur Wechselspannungen passieren lässt.
So das Signal wird nun vom OP verstärkt und über C3 wiederum an die Cinchbuchse geleitet wo es dem richtigen Verstärker zugeführt werden kann.
Mit P2 kann man dann noch den Pegel beeinflussen, damit das Ausgangs-Signal nicht den angeschlossenen Verstärker übersteuert.
Die Verstärkung der Schaltung ergibt sich durch das Verhältnis der Widerstände R6 und die Summe der Widerstände R5+P1. Lässt sich also durch P1 einstellen.

To top

Layout / Bestückungsplan:

Platinenlayout Mikrofon Vorverstärker
Platinenlayout Mikrofon Vorverstärker
Bestückungsplan Mikrofon Vorverstärker
Bestückungsplan Mikrofon Vorverstärker

Wenn Sie die Platine nicht selber ätzen können oder wollen, (siehe "Nachbau") können Sie die Platine und teilweise auch die ganzen Bauteil-Sätze  unter Service bei mir bestellen....

To top

Downloads:

To top

Nachbau:

Die Schaltung wird anhand des Planes nachgebaut, dabei dürfte es keine größeren Probleme geben. 

Die Schaltung sollte eigentlich auf Anhieb funktionieren. Ich hab schön grosse Masseflächen auf die Platine gepackt weil das Brummeinstreuungen verringert und aber vor allen Dingen aus Säure beim Platinen-Herstellen spart :o)
Habe das endlich unter Eagle mal rausgefunden wie das geht...

 

 

To top

ACHTUNG:

Alle hier gezeigten Schaltungen, Platinenlayouts und Berichte, dienen ausschliesslich zu lern und Übungszwecken. Die Schaltungen sind nicht ohne weiteres für den produktiven Einsatz gedacht und sollten nur unter Aufsicht einer erfahrenen Person (Lehrer / Ausbilder usw.) in Betrieb genommen werden. Das gilt ganz besonders bei Schaltungen bei denen mit Netzspannung gearbeitet wird.

Ich übernehme keinerlei Garantie oder Haftung für Schäden die durch unsachgemässen Gebrauch der Schaltungen entstehen.
Bitte immer daran denken: Ich bin selber nur Hobbybastler und will einfach meinen Spass an der Sache teilen.


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |