Wird anstatt einer LED in eine Schaltung eingesetzt und kann dann 230-Volt Verbraucher schalten. (Aufrüsten von LED Effektschaltungen ...z.B. Lauflichtern, Blinkern, Signalgebern...)


Kurzinfo:

Vielen Dank für das Bild an: Rolf Zimmermann

Diese Schaltung wird anstatt einer LED (Leuchtdiode) in eine Schaltung eingebaut und kann dann 230 Volt Verbraucher schalten.
Das ist praktisch um z.B. diverse LED Effekt-Schaltungen auf 230 Volt Lampen hoch zu rüsten. 

Z.B. Lauflichter, Blinklichter, Lichtorgeln, Signal-Schaltungen.........

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Lauflichter
  • Blinklichter
  • Lichtorgeln
  • Signal-Schaltungen
  • Solid State Relais
  • Elektronisches Relais
  • usw...

Datenblatt:

Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger Aber Netzspannung
Gruppe: Stromversorgung
Funktion: Elektronisches Relais
Eingang: ca. 2 Volt / 3-30 mA
Ausgang: Triac Schaltausgang 230 Volt
Größe: Platine B45 x H18 mm
Stromversorgung: keine.

To top

Beschreibung:

Die Schaltung wird an die Stelle der Schaltung eingesetzt wo ansonsten die LED hingehört, oder parallel dazu. Wird sie parallel dazu angeklemmt dann muss wahrscheinlich der Vorwiderstand etwas verkleinert werden so das noch genügend Strom durch die LED im Optokoppler fließen kann. (einfach ausprobieren)

Durch den Optokoppler sind die 230 Volt von der (LED-Schaltung) vollkommen isoliert. daher ist die Schaltung also sone Art elektronisches Relais... , da die "Ein- Ausgänge" galvanisch voneinander getrennt sind.

To top

Schaltplan:

Schaltplan LED nach 230Volt Schalter
Schaltplan LED nach 230Volt Schalter

Stückliste:

--- Bauteile und Platinen gibts bei mir im Onlineshop ---
OP1 1x Optokoppler MOC3040
TC1 1x Triac TIC 206M
R1 1x Widerstand 220R
K1+2 2x Anschlussklemmen 2-Pol.

To top

Zusatz-Info:

Die LED im Optokoppler ersetzt oder ergänzt die LED in der "Steuerschaltung".
Wenn die LED leuchtet wird der Triac im Optokoppler leitend und schaltet dann Triac TC1 durch.
Der Widerstand R1 begrenzt den Gate Strom für TC1, damit er nicht zu hoch wird.
Der verwendete Optokoppler hat noch eine Nulldurchgangs "Geschichte" (hab vergessen wie das heißt, wenn's einer weiß kann er's mir ja mailen...), auf jeden Fall wird der Triac immer in dem Moment gezündet wenn sich die Netzspannung gerade im Nulldurchgang befindet.
Das ist ganz praktisch, weil so keine Störspitzen entstehen die wir rausfiltern müssten, was uns auf der Platine Platz spart.

Bei geringer Leistung benötigt der Triac keinen Kühlkörper, aber wenn's stärker wird dann sollte man daran denken.
Wer mich jetzt fragt was gering ist, der bekommt eins auf die Nase... ;o)  , da? muss ich nämlich selber nachschauen, aber hab gerade keine Lust...
Von der Methode: Fühlen wie warm es während dem Betrieb wird, würde ich bei 230 Volt Anwendungen dann doch absehen, wenn man nicht kurz vorm Fühlen den Stecker zieht :o)).

To top

Layout / Bestückungsplan:

Platinenlayout LED nach 230Volt Schalter
Platinenlayout LED nach 230Volt Schalter
Bestückungsplan LED nach 230Volt Schalter
Bestückungsplan LED nach 230Volt Schalter

Wenn Sie die Platine nicht selber ätzen können oder wollen, (siehe "Nachbau") können Sie die Platine und teilweise auch die ganzen Bauteil-Sätze  unter Service bei mir bestellen....

To top

Downloads:

To top

Nachbau:

 Die Schaltung wird anhand des Planes nachgebaut, dabei dürfte es keine größeren Probleme geben. Am einfachsten ist der Aufbau auf der gezeigten Platine, die Sie sich ohne weiteres selber ätzen können. Werden mehrere Schaltausgänge gebraucht würde ich mehrere Platinen auf eine Folie drucken und so einen ganzen Streifen untereinander Ätzen. Ich habe bisher leider noch keine Schraubklemmen in meinem Layout Programm gefunden, daher missbrauche ich immer 3-polige Stiftleisten um dann 2-polige Schraubklemmen da rein zu setzen. Daher ist der mittlere Pol auf der Platine dann auch immer ne (unbeschaltete) Attrappe. Aber ich weiß jetzt endlich wie man selber Symbole erstellt, kann also nicht mehr lange dauern :o))

Bei dem Mega-Layout bin ich mal ohne Drahtbrücken ausgekommen :o)
Auf jeden Fall die ganze Sache in ein isoliertes Gehäuse einbauen, Zugentlastungen nicht vergessen...

To top

ACHTUNG:

Alle hier gezeigten Schaltungen, Platinenlayouts und Berichte, dienen ausschliesslich zu lern und Übungszwecken. Die Schaltungen sind nicht ohne weiteres für den produktiven Einsatz gedacht und sollten nur unter Aufsicht einer erfahrenen Person (Lehrer / Ausbilder usw.) in Betrieb genommen werden. Das gilt ganz besonders bei Schaltungen bei denen mit Netzspannung gearbeitet wird.

Ich übernehme keinerlei Garantie oder Haftung für Schäden die durch unsachgemässen Gebrauch der Schaltungen entstehen.
Bitte immer daran denken: Ich bin selber nur Hobbybastler und will einfach meinen Spass an der Sache teilen.


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |