E-Mails und Leser-Kommentare die ich geschickt bekomme, habe ich hier mal aufgelistet.


06.02.02

Hi Knolle_P,

hier, wie schon angekündigt, ein paar Fotos von dem Klatschschalter.
Kannst Du mir noch mal schreiben, wie das Flip-Flop noch mit Spannung versorgt wird?!
Gruß, Thorsten

Antwort

Hi, supi für die genialen Bilder...
verbinde Pin 8 mit 6 und 16 mit 10 oder 11.
Dann hat Pin 8 Masse und 16 ist mit + verbunden ..
Bitte berichten obs funktioniert, den bisher hat das wohl niemand nachgebaut.. wenn's Probleme geben sollte kann's aber eigentlich nur noch am Mikro liegen....
Knolle_P

To top

Hi Knolle_P,

der Klatschschalter funktioniert erste Sahne. Beide Funktionsweisen tun das, was sie sollen. Selbst aus gut 10 m erkennt die Schaltung bei entsprechender Poti-Stellung ein Signal, ist aber nicht zu empfindlich, dass sie ständig hin und her spring. Dabei habe ich das billigste Mikro gekauft, das es gab (1EUR). Top Teil, echt. Werde ich jetzt in einen Kasten basteln und damit dann den Deckenfluter im Schlafzimmer steuern, so hat ewige "Schalter-unterm-Bett-suchen" jetzt ein Ende.
Schönen Abend noch.
Gruß, Thorsten

To top

Mit Teilesatz aufgebaut:

Das Modul ist inzwischen aufgebaut und funktionstüchtig.
Eine Anregung hätte ich noch:
Die Lötpunkte etwas größer gestalten, der Trimmpoti, Das Relais und teilweise auch die Klemmleisten waren zu klein gebohrt, ich musste auf 1 mm aufbohren was aber teilweise zum Verlust der (sehr kleinen) Lötpunkte führte. 
Einen Jumper hatte ich noch zuhause, Ic Fassungen nicht alle. Vielleicht sollte man die auch zum Bauteilsatz künftig dazufügen?

Antwort:

Hallo,

ja das mit den Bohrungen ist normal..

Meine selbstgeätzten Platinen bohre ich nur mit 0,8mm.

Die Löcher für dicke Bauteile müssen noch etwas geweitet werden.

Werde aber immer mehr Projekte auch mit professionell gefertigten Platinen anbieten.

Die haben Lötstopplack, Bestückungsdruck und die richtige Bohrgröße.

 

Das mit den IC-Fassungen ist vermerkt. Werde ich in Zukunft noch ergänzen, damit man die ICs besser tauschen kann.

 

Danke für die Infos und Gruß

Knolle_P

To top

24.07.2014

Hallo,

ich hätte ein paar Fragen zum Klatsch Schalter.
Welche Leistungen bzw. kann ich damit meine Wohnzimmerbeleuchtung (Deckenlampe) schalten?
Und kann ich das Licht dann auch noch per Schalter manuell schalten?
Und die letzte Frage wie viel Volt muss das Netzgerät haben?
Mfg C.

To top

Antwort:

Hallo,

die Schaltung hat einen Relais-Ausgang und kann je nach Relais fast beliebige Verbraucher schalten.

ich lege meinen Teilesätzen immer 230 Volt Relais bei die einige Ampere (mehrere 100Watt bei 230V) schalten können.

 

Will man seine Leuchte weiterhin manuell schalten dann muss man entweder einen Taster in die Elektronik einbauen (vor das Flipflop) mit dem man den Schaltzustand dann auch ohne klatschen ändern kann oder man nutzt den Wechselschalter-Ausgang des Relais und baut eine klassische Wechselschaltung mit dem vorhandenen Wandschalter. Der Nachteil dieser Lösung ist das dann je nach Lichtschalter-Stellung das Relais auch angezogen ist wenn die Leuchte nicht leuchtet. Man hat also einen etwas höheren Energieverbrauch.

 

Zur Versorgung der Schaltung habe ich 12 Volt Gleichspannung vorgesehen. Möglichst ein stabilisiertes Netzteil verwenden!

 

Viel Spaß noch und Gruß

Knolle_P

 

 

To top

Wer mir zu der Schaltung nen schönen Bericht abgibt so wie zum UKW-Sender 3 mit paar Bildchen, der bekommt bei mir ein Platinen-Guthaben von 10-20,-EUR, je nach Qualität und Umfang, wenn ich das veröffentliche, aber auch wenn's nur einigermaßen was taugt mach ich das mit Sicherheit!!


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |