Super simple Möglichkeit NF über IR zu übertragen, habe aber keine Ahnung ob das funktioniert... ist auf jeden Fall nix berauschendes!!


Kurzinfo:

Diese "super" simpel Schaltung soll angeblich über Infrarot ein NF-Signal übertragen können.
Kann aber nix dolles sein da das Signal nicht mal auf einen Träger aufmoduliert ist oder dergleichen.
Jede fremde Licht-Einwirkung sollte die Reichweite schon sehr herabsetzen.
Aber da ich das für jemand layouten sollte, hatte ich das also eh schon fertig für die HP.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • In erster Linie zum experimentieren

Datenblatt:

Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger
Gruppe: Audio/Video (Minispione)
Funktion: NF-Übertragung über IR
Eingang: Line Audio (mono)
Einstellungen: Vorspannung an den Transen.
Größe: Platine B52xH32 +B26xH35mm
Stromversorgung: ca. 6-9 Volt DC

To top

Beschreibung:

Wer hier Wert auf klanglich gute Qualität setzt sollte besser nicht weiterlesen sondern vielleicht besser den UKW-Sender 3 nachbauen :o)
Aber vielleicht kann man das teil ja als so eine Art Wanze missbrauchen...
Am Eingang kommt ein NF-Signal über eine Cinch-Buchse rein dann wird das über IR abgestrahlt und der Empfänger (über einen 9V-Block gespeist) gibt das Signal über einen Transistor an einen Dings aus.  (Kopfhörer/Lautsprecher)

To top

Schaltplan:

Schaltplan IR-Tonübertragung
Schaltplan IR-Tonübertragung

Stückliste:

--- Bauteile und Platinen gibts bei mir im Onlineshop ---
T1,4 2x Transistor 2N2219 (2N1711+BC140-16)
T2    1x Foto-Transe BP103(SFH300-3)
T3 1x Transistor BC548B
C1 1x Elko 4,7µF
C2 1x Kondensator 68pF
C3 1x Kondensator 22nF
C4 1x Elko (Tantal) 200nF
C5 1x Elko 47µF
C6 1x Elko 1µF
R1  1x Widerstand 2,2K
R2  1x Widerstand 3,3K
*R3,5  2x Widerstand (siehe Text) 30R/1W (2x4)
R4 1x Poti 15k liegend
R6 1x Poti 47K liegend
R7  1x Widerstand 10K
R8  1x Widerstand 680K
R9  1x Widerstand 4,7K
R10  1x Widerstand 1K
R11  1x Widerstand 8,2K
X1 1x Buchse Cinch
JP1,2 2x Schraubklemme 2-Pol.
    Dann werden noch 2,4 oder 8 Sende-Dioden gebraucht. SFH400 oder LD271 die an die Klemme X3 angeschlossen werden siehe unten.  

To top

Zusatz-Info:

Die Schaltung ist sehr einfach aufgebaut.
Das ganze ist wohl mehr was für experimentier-freudige...
Das Audio-Signal gelangt über R1 und C1 an den Transistor, wo es dann verstärkt wird.
Da die Transe aber auf die kleinen Signale nicht reagiert kann man mit P1 (R4) eine Vorspannung einstellen.
Die richtige Stellung muss probiert werden.
Über die beiden dicken Widerstände, werden die LED's angetrieben (an X3) die das Signal dann abstrahlen.

Der Empfänger:
R10 und C5 sorgen für eine Entkopplung der Eingangsschaltung rund um den Foto-Transistor. T2 bekommt nun die IR-Signale mit und leitet mal mehr mal weniger, diese Schwankungen gelangen über C4 an T3 der über R8, R9 schon vorgespannt ist.
Das verstärkte Signal gelangt dann über den C6 an den Ausgangs-Verstärker T4 der dann den Kopfhörer oder einen sehr hochohmigen Lautsprecher antreiben soll. Mit P2 (R6) kann man wiederum die Vorspannung einstellen.
Die sollte in etwa so eingestellt werden das am Kopfhörer in etwa 1/3 Der Versorgungsspannung anliegt, falls ich das richtig verstanden habe...
So ich hoffe mal das Teil macht auch was....
Wenn's einer aufbaut kann er sich ja mal melden :o)

To top

Layout / Bestückungsplan:

Platinenlayout IR-Tonübertragung
Platinenlayout IR-Tonübertragung
Bestückungsplan IR-Tonübertragung
Bestückungsplan IR-Tonübertragung

Wenn Sie die Platine nicht selber ätzen können oder wollen, (siehe "Nachbau") können Sie die Platine und teilweise auch die ganzen Bauteil-Sätze  unter Service bei mir bestellen....

To top

Downloads:

To top

Nachbau:

 Die Schaltung wird anhand des Planes nachgebaut, dabei dürfte es keine größeren Probleme geben.

*R3 und R5 sind 2 Lastwiderstände. Für jeden Widerstand können 4 LED's aus Kunststoff oder je2 LEDs im Metallgehäuse in Reihe geschaltet werden. Hier also z.B. 2x 4LEDs aus Kunststoff, macht insgesamt 8Stück. Wird nur ein Widerstand bestückt dann eben nur 4 LED's in Reihe, bzw. 2 aus Metall.

To top

ACHTUNG:

Alle hier gezeigten Schaltungen, Platinenlayouts und Berichte, dienen ausschliesslich zu lern und Übungszwecken. Die Schaltungen sind nicht ohne weiteres für den produktiven Einsatz gedacht und sollten nur unter Aufsicht einer erfahrenen Person (Lehrer / Ausbilder usw.) in Betrieb genommen werden. Das gilt ganz besonders bei Schaltungen bei denen mit Netzspannung gearbeitet wird.

Ich übernehme keinerlei Garantie oder Haftung für Schäden die durch unsachgemässen Gebrauch der Schaltungen entstehen.
Bitte immer daran denken: Ich bin selber nur Hobbybastler und will einfach meinen Spass an der Sache teilen.


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |