E-Mails und Leser-Kommentare die ich geschickt bekomme, habe ich hier mal aufgelistet.


21.09.2013

40 Meter Reichweite...

Lieber Oliver,
auf Deiner Internetseite fand ich eine IR-Lichtschranke, Reichweite 4 m. Ich suche eine IR-Lichtschranke.

Der Hintergrund und die Verwendung:
Ich habe ein unbebautes Grundstück und ich möchte im Frühjahr mit dem Bau beginnen. Damit auch alle "Steine" auf dem Bau bleiben, möchte ich eine IR-Lichtschranke anbringen, mit der Licht und Sirene ausgelöst wird. Dies sollte aber verzögert passieren, etwa 10 bis 15 Sekunden nach dem Auslösen der Lichtschranke. Bewegungsmelder kommen nicht in Frage, da dort auch nachts Katzen und andere nachtaktive Tiere rumlaufen. Die Lichtschranke möchte ich in ca. 80 bis 100 cm Bodenhöhe anbringen, damit Katzen durchlaufen können.

Aber Deine Lichtschranke hat nur eine Reichweite von 4 m. Ich brauche ca. 40m.

Frage: Was muss an Deiner Lichtschranke verändert werden, damit 40m möglich sind?
Gibt es andere Pläne für solch eine Reichweite?
Was hältst Du von einer reflektierenden Lichtschranke, nicht von einer Einwegschranke?
Vielen Dank für Deine mail schon jetzt im Voraus.
Grüsse
M.

Antwort:

Hallo,
also 40 Meter sind schon ordentlich.
Das Problem ist die IR-Lichtquelle.
Die müsste sehr stark sein und mit einer Optik versehen einen möglichst gebündelten Lichtstrahl abgeben, damit beim Empfänger überhaupt noch etwas Licht ankommt!
Um den Sender heller zu bekommen müsste man statt der LED einen Leistungstransistor einsetzten. Idealerweise einen Feet.
Der steuert ein oder mehrere sehr starke IR-LEDs an die jeweils mit einem kleinen Vorwiderstand betrieben werden der gerade so groß ist das der Maximal zulässige Impuls -strom der LEDs nicht überschritten wird.
Dann müsste noch ne Linse her die den Lichtstrahl wie bei einer Taschenlampe sehr eng bündelt.
Ob das dann aber ausreicht für 40 Meter kann ich auch nicht sagen.
Wie man dann mit dem engen Lichtkegel das Ziel treffen soll ist auch offen.
Bei einer Reflexlichtschranke verdoppelt sich die Entfernung und der Reflektor verliert auch Licht, was die Sache noch schwieriger macht.

Eventuell ist es einfacher einen Laserpointer zu montieren und eine bzw. meine herkömmliche Lichtschranke (Dämmerungsschalter) zu verwenden.
Aber rein rechtlich ist das vielleicht auch problematisch da der Laserpointer ungesichert gegen versehentliches hineinschauen ist usw.
Abgesehen das es womöglich auch noch Ärger mit den zukünftigen Nachbarn gibt wenn mehrfach Fehlalarm auftritt..

Also eine ideale Lösung kann ich daher leider nicht anbieten.

Gruß
O. Pering

To top

Wer mir zu der Schaltung nen schönen Bericht abgibt so wie zum UKW-Sender 3 mit paar Bildchen, der bekommt bei mir ein Platinen-Guthaben von 10-20,-EUR, je nach Qualität und Umfang, wenn ich das veröffentliche, aber auch wenn's nur einigermaßen was taugt mach ich das mit Sicherheit!!


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |