Nachbaubericht mit Modifikation


Hallo Knolle P,

als ich die Schaltung "IR-Verlängerung" auf deiner Seite entdeckt habe, musste ich diese natürlich sofort nachbauen.

Ich hab hier nämlich einen DVD-Player der wirklich so gut wie Blind ist! Man muss mit der Fernbedienung direkt davor sitzen, um ihn zu steuern, sobald man ein paar Schritte zurück geht, oder ihn leicht von der Seite aus Steuern will, reagiert er nicht mehr auf die IR-Signale. Obwohl es sich um Original Player und Original Fernbedienung handelt. Naja egal. Soviel zum Thema, warum ich die IR-Verlängerung gebaut habe.

Ich hab auch noch ein paar Dinge leicht verändert, um sie an meine Bedürfnisse anzupassen. So habe ich z.B. eine rote Status-LED parallel zu den IR-LED's geschaltet, damit ich sehen kann, ob die IR-Signale auch empfangen und wieder ausgesendet werden. Und bei der Spannungsversorgung habe ich statt der Z-Diode den Spannungsregler 78L05 verwendet um die 5V zu erhalten. Mag sein, dass das etwas teurer ist, als die Variante mit der Z-Diode, aber ich hatte gerade noch einen ganzen Haufen von diesen Spannungsreglern rumliegen, nur keine Z-Diode mit 4,7V :-) Außerdem hab ich die Kondensatoren etwas großer gewählt. So kann ich die Schaltung auch an einem unstabilisiertem Netzteil betreiben, ohne das dabei Störungen auftreten.

Dann habe ich noch den Vorwiderstand von den IR-LED's etwas größer gewählt. In deinem Schaltplan stehen ja nur 10 Ohm. Das halte ich für ein bisschen wenig, selbst wenn 2 IR-LED's in Reihe geschaltet sind. Laut Datenblatt benötigen (meine) IR-LED's nur 1,5 V Spannung. 2 davon in Reihe macht also 3V, bei 25mA Verbrauch ergibt das einen Vorwiderstand von 360 Ohm, bei 12 V Eingangsspannung. Also habe ich vorsichtshalber einen Widerstand von 390 Ohm für die IR-LED's gewählt. Selbst wenn die LED's nur kurz bei einem 36KHz Signal "flackern", finde ich das 10 Ohm einfach zu wenig sind. Diese Änderungen hab ich extra in einem kleinen Schaltplan dokumentiert, falls das mal jemand so nachbauen möchte (siehe Bilder).

Ich bin mit der Schaltung sehr zufrieden. Sie hat nach dem Aufbau auch gleich auf Anhieb funktioniert. Als IR-Empfänger verwende ich einen "TFM 5360" (36KHz Empfänger) aus einem alten Videorecorder. Falls jemand Geräte mit 38KHz steuern will, so kann man auch einen "TSOP 1738" (38KHz Empfänger) als Empfänger nehmen. Damit lassen sich dann ohne Probleme auch Infrarot-Tastatur und Maus verwenden. Da der 1738 sehr breitbandig ist, empfängt er auch ohne Probleme die 36KHz Signale von normalen Fernbedienungen... Mit einem größeren Poti und einem anderen C1 lassen sich dann auch die 38KHz Senderseitung gut einstellen.

So nun noch schnell zu den Bildern.

To top

In dem Bild "aenderungen.png" sind wie gesagt die ganzen in meinem Bericht beschriebenen Änderungen noch einmal als einfacher Schaltplan zu finden.

To top

Im "Bild1.jpg" sieht man die gesamte Schaltung fertig aufgebaut. Als Versorgungsspannung dient hier zum Test eine 9V-Block Batterie. Inzwischen ist die IR-Verlängerung aber an einem unstabilisiertem 12V-Steckernetzteil angeschlossen. In der Mitte kann man hier gut den IR-Empfänger "TFM 5360" sehen, welcher über eine kurze Leitung direkt an die Platine angeschlossen ist. Diese kann man auf der rechten Seite des Bildes auch ganz gut erkennen. Ganz links sieht man die 2 IR-Dioden und die rote Status-LED.

To top

Im "Bild2.jpg" ist nur noch einmal die Platine selbst in Großformat zu sehen, von Oben. Die einzelnen Bauteile kann man aus dieser Perspektive nochmal sehr gut erkennen.

To top

Im "Bild3.jpg" ist die Platine noch einmal von der Seite zu sehen. Das Bild ist zwar etwas unscharf, dennoch kann man hier auch den IC (4093) und den Transistor (BD 139) sehr gut sehen.

To top

Im "Bild4.jpg" sieht man die Platine noch einmal von unten, mit den ganzen Lötstellen. Dass die Verbindungsdrähte verschiedene Farben haben, hat nichts zu sagen. Die lagen nur gerade so in Reichweite. :-)

To top

Im "Bild5.jpg" ist noch einmal die gesamte Schaltung zu sehen, während gerade ein IR-Signal gesendet wird. Das kann man gut an der roten Status-LED erkennen. Wenn man ganz genau hinschaut, sieht man auch die IR-Dioden etwas leuchten. Das kann man aber nicht genau erkennen, weil ich die Aufnahme mit keiner CMOS-Kamera gemacht habe.

To top

Also ich kann dazu nur noch einmal sagen: Wirklich ein Super Schaltung. Mein Problem mit dem DVD-Player hat sich somit erledigt. Der hat jetzt genau 2 IR-Dioden vor seinem Display hängen und erkennt seither alle Signale der Fernbedienung. Den IR-Empfänger habe ich etwas versteckt, damit man ihn nicht gleich sieht und die gesamte Platine in einem kleinen Gehäuse hinter den DVD-Player gelegt. Der Empfänger ist so Leistungsstark, dass er sogar die Signale empfängt, wenn man die Fernbedienung ganz woanders hin richtet. Seither keine Probleme mehr mit dem Steuern von meinem DVD-Player :-)


Inzwischen habe ich die Schaltung ein weiteres mal aufgebaut um 2 Geräte in einem anderen Zimmer zu steuern. Die Übertragung erfolgt hier über 2 Leitungen eines bereits fest verlegtem Netzwerkkabel (CAT 5), welches ja nur 4 Leitungen für das Netzwerk selbst benötigt und somit noch 4 Leitungen für die Übertragung von Steuersignalen oder sonst etwas frei sind. Das vorhandene Netzwerk wird durch diesen kleinen Eingriff in keinster Weise gestört oder beeinflusst.

Vielen Dank für die tolle Schaltung.

Mit freundlichen Grüßen,
Uwe K

To top


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |