Einfach aufzubauender Audio-Verstärker mit 100Watt Musikleistung, aber eine +/- Stromversorgung ist nötig.


Kurzinfo:

Vielen Dank für das Foto an: Micha

Aufgrund diverser Anfragen nach einem leistungsfähigeren Verstärker als den 50 Watt auf der Hp habe ich mich entschlossen einen besseren Verstärker zu veröffentlichen. Besonders bei dicken Bässen geht dem 50 Watt Verstärker dann doch die Luft aus, da er ja mit einer mickrigen Betriebsspannung von eben 12 Volt auskommen muss. Das ist zwar praktisch, da 12 Volt überall vorhanden ist, (Auto, PC, Boot oder mit Bleigelakku unterwechs) schränkt aber die Leistung ein. Meine Wahl bei diesem Verstärker fiel auf den TDA 7294, da er ganz OK sein soll, einfach zu beschalten ist und für wenig Geld zu bekommen ist.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Aktivboxen oder PC-Einbau
  • Auto, Boot, Caravan und Mopped
  • Ghettoblaster (Plüschbox :o)
  • TV-Audio-Verstärker
  • Heimkino-Verstärker
  • Handy-Gettoblaster
  • Megaphon, Türklingelverstärker...
  • usw.....

Datenblatt:

Schwierigkeitsgrad: Für Fortgeschrittene
Gruppe: Audio -Schaltung
Funktion: 70W Audio-Verstärker Mono
Eingang: NF Eingang Cinch
Ausgang: 70W NF an 4-8 Ohm Lautsprecher
Spannungsvers: DC +/- 10 bis 40 Volt
Stromverbrauch: Je nach Ausgangssignal
Größe: Platine BxH / 69 x 44 mm

To top

Beschreibung:

Die Schaltung ist rund um den TDA 7294 herum aufgebaut und wurde aus dem Datenblatt des ICs übernommen. Ich habe ein Layout drumherum gestrickt damit der Nachbau einfach von der Hand geht.Die Stromversorgung bei dem Verstärker ist allerdings komplizierter als bei den 12 Volt Verstärkern. Benötigt wird hier eine Spannung von maximal + / - 40 Volt, oder anders gesagt 80 Volt mit Mittelanzapfung.Man kann sich das so vorstellen als wenn man 2 Akkus von jeweils 40 Volt in Reihe Schaltet und in der Mitte zwischen den Akkus Spannung als Masse abgreift.. Von da aus gemessen, hat man zur einen Seite + 40 Volt und zur anderen Seite - 40 Volt, insgesamt aber 80 Volt..

Um einen Stereo-Verstärker zu erhalten, muss man die Schaltung 2 mal aufbauen. Einmal für den rechten und einmal für den Linken Kanal. Eine entsprechend dimensionierte Stromversorgung reicht natürlich für mehrere dieser Verstärker Für 5.1 oder 7.1 Sound kann man natürlich auch 6 oder 8 Verstärker verwenden....

To top

Schaltplan:

Schaltplan 70Watt Verstärker
Schaltplan 70Watt Verstärker

Stückliste:

--- Bauteile und Platinen gibts bei mir im Onlineshop ---
Bez. St. Bauteil  
IC1 1x Verstärker IC TDA 7294
D1 1x Diode   1N4148
C1,2 2x Kondensator  100nF/60V
C3 1x Kondensator 470n/60V
C4,7 2x Elko 22µF/63V
C5,6 2x Elko 10µF/63V
R1,2 2x Widerstand 22K
R3 1x Widerstand 680R
R4 1x Widerstand 10K
R5 1x Widerstand 22K
R6 1x Widerstand 33K
X2 1x Schraubklemme 2-Pol.
X1 1x Schraubklemme 3-Pol.
X2 1x Buchse Cinch
Sonstiges:      
Stromversorgung      
Kühlkörper      

To top

Zusatz-Info:

Durch den grossen Spannungsbereich des TDA7294 kann man auch einfach 2 alte gewickelte Halogentrafos in Reihe schalten um ihn (mit kleiner Leistung) betreiben zu können. Dazu dann aber mehr bei der Entsprechenden Versorungs-Schaltung. Hier geht es nur um den Verstärker selbst.
Auf dem Schaltplan nicht zu sehen ist die integrierte Mute / Standby Funktion. Nach Anlegen der Versorgunsspannung schaltet sich der Verstärker erst von Standby auf aktiv und dann schaltet sich die Mute Funktion aus, um ein knacken der Lautsprecher zu vermeiden.
Realisiert wird das durch die Bauteile R5 in Kombination mit C6 (Standby) und R4, R6, D1 und C5 (mute).
Die Kondensatoren werden nach anlegen der Versorgunsspannung einfach unterschiedlich schnell geladen und bei erreichen einer bestimmten Spannung, schaltet der TDA in die jeweilige Funktion. Die Diode sorgt nur für eine schnellere Entladung des Kondensators, falls nur eine kurze Spannungsunterbrechung stattfindet. C1, C2, C8 und C9 filtern bzw. stützen die Versorgungsspannung. C5 und C6 sind Teil der Mute/Standby Funktion (siehe oben).

To top

Layout / Bestückungsplan:

Platinenlayout 70Watt Verstärker
Platinenlayout 70Watt Verstärker
Bestückungsplan 70Watt Verstärker
Bestückungsplan 70Watt Verstärker

Wenn Sie die Platine nicht selber ätzen können oder wollen, (siehe "Nachbau") können Sie die Platine und teilweise auch die ganzen Bauteil-Sätze  unter Service bei mir bestellen....

To top

Downloads:

To top

Nachbau:

Die Schaltung wird anhand des Planes nachgebaut, dabei dürfte es keine größeren Probleme geben.
Als Stromversorgung kommt jede gleichgerichtete +/- Stromversorgung zwischen 10 und 40 Volt in Frage.
Wenn die Mute Funktion extern gesteuert werden soll, einfach den entsprechenden Widerstand an einer Seite auslöten und mit einem Schalter versehen oder anderweitig nach + Versorgungsspannung brücken.
Die dicken gut stromführenden Leiterbahnen wie immer schön dick verzinnen, damit der Strom gut durch kommt :o)
Die Schaltung nie ohne Kühlkörper betreiben!!!

 

Nochmal zur Sicherheit: Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden, denn erst wenn die Kondensatoren geladen sind, steuert der IC die Lautsprecher an!!! Das ist im Schaltplan nicht eingezeichnet. Im Layout ist aber alles korrekt!!!

To top

ACHTUNG:

Alle hier gezeigten Schaltungen, Platinenlayouts und Berichte, dienen ausschliesslich zu lern und Übungszwecken. Die Schaltungen sind nicht ohne weiteres für den produktiven Einsatz gedacht und sollten nur unter Aufsicht einer erfahrenen Person (Lehrer / Ausbilder usw.) in Betrieb genommen werden. Das gilt ganz besonders bei Schaltungen bei denen mit Netzspannung gearbeitet wird.

Ich übernehme keinerlei Garantie oder Haftung für Schäden die durch unsachgemässen Gebrauch der Schaltungen entstehen.
Bitte immer daran denken: Ich bin selber nur Hobbybastler und will einfach meinen Spass an der Sache teilen.


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |