Das lang ersehnte VU-Meter für die AC3 - Anlage zeigt mit 60 Leuchtdioden die Pegel aller Lautsprecher an.


Kurzinfo:

Diese Schaltung ist für Digital Surround-Anlagen gedacht dort soll sie an den 5.1 Eingang angeklemmt werden oder an die herausgeführten Line-Out-Signale des AC3-Recievers bzw. Decoders. Dafür sind die Cinch Eingänge alle durchgeschleift.
Das Signal wird hochohmig abgegriffen und Pro Kanal zeigen 10 LED's den Pegel an.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Lautsprecher Leistungsanzeige
  • PC-Casemodding
  • Lichteffekt-Gerät
  • Aussteuerungsanzeige /Pegelanzeige
  • Einbau in Verstärker
  • usw...

Datenblatt:

Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger
Gruppe: Audio/Video
Funktion: Anzeige von 6 NF-Pegeln a. 10 LED's
Eingang: 6x Line Audio (durchgeschleift)
Einstellungen: Anzeigebereich und Dämpfung
Größe: Platine 160x75+100x127mm
Stromversorgung: ca. 9-15 Volt DC

To top

Beschreibung:

Die Schaltung basiert auf meinem "Belastungs-Freien VU-Meter, nur eben in 6-Fach Ausführung mit separater Display-Platine.
Die LED's sind hier sternförmig angeordnet, so wie die Lautsprecher auch im Raum stehen sollten. Den Sub. hab ich aus Gründen der Symmetrie dann unten gegenüber des Center gemacht, allerdings wird der Pegel hier nicht von der Mitte ausgehend angezeigt sondern von unten nach oben. Da der Sub. ja überall stehen kann.
Wem die LED-Anordnung nicht gefällt, der ist selbst Schuld, denn ich hab Monatelang auf Vorschläge von "Euch" gewartet und es ist so gut wie nix gekommen.

Die Idee mit dem Stern stammt von "Sebastian" der mir nicht nur eine Zeichnung, sondern sogar ein Layout gemacht hat, welches ich allerdings nicht gebraucht habe, denn sonst hätte man 61 Leitungen zum Display gehabt... denn ich wollte das Display ja auf einer separaten Platine unterbringen um flexibler zu sein.

Wenn einer noch ne brauchbare Skizze schickt dann mach ich eventuell auch noch andere Leuchtdioden-Anordnungen...

To top

Schaltplan:

Schaltplan 6-Kanal VU-Meter
Schaltplan 6-Kanal VU-Meter

Stückliste:

--- Bauteile und Platinen gibts bei mir im Onlineshop ---
Bestückung Basis-Platine:      
IC1-3 3x OP. LM358
D1-4,25,26 6x Diode 1N4148
C1-4,7-14 12x Elko 4,7µF
C5 1x Kondensator 100nF
C6 1x Elko 100µF
R1,2,6,7,17,18,22      
,23,29,30,34,35 12x Widerstand 100K
R3,8,19,24,31,36 6x Widerstand 1K
R4,9,20,25,32,37  6x Widerstand 10K
R5,10,21,26,33,49 6x Poti 100k liegend
R11,12,27,28,39,40   6x Poti 47K liegend
X1,2,4-13  12x  Buchse Cinch
X3  1x Schraubklemme 2-Pol.
JP2  1x Stiftleiste 8-Pol.
    Die 5 Drahtbrücken nicht vergessen!!!  
Bestückung Display-Platine:      
U2,3,6-9 6x IC LM3915
D5-25,27-66 60x Leuchtdioden LED
R13,15,41,43,45,47 6x Widerstand 3,9K
R14,16,42,44,46,48 6x Widerstand 1K
JP1  1x Stiftleiste 8-Pol.
    Die 9 Drahtbrückn nicht vergessen!!!  

To top

Zusatz-Info:

Da die Schaltung auf meinem Belastungs-Freien VU-Meter aufbaut könnt Ihr die Funktionsweise auch dort nachlesen, hier hab ich eben nur 6 Kanäle auf eine Platine gebaut und die Dämpfung einstellbar gemacht da ich jedem Kanal ein Poti statt einem Widerstand spendiert habe.

An die Cinch Eingänge kommen die Line-Signale die an der Buchse daneben auch wieder abgegriffen werden können, damit man sich nicht noch 6 Y-Verbinder kaufen muss.

Wird kein durchgeschleiftes Signal benötigt, dann kann man auch nur jede 2te Buchse einlöten. Wenn man den Schaltplan anschaut dann ist die oberste Cinch-Buchse für den vorderen Linken Kanal zuständig.. dann geht's im Uhrzeigersinn weiter und zum Schluss kommt der SUB ganz unten. Gleiches gilt für das Layout von oben vorne gesehen, also wenn die Cinch Buchsen nach hinten zeigen...... Links ist VL dann Center, VR, HR, HL, SUB. Aber das solltet Ihr ja selber erkennen. Das Display wird mit einem 8-poligen Flachbandkabel mit dem Display verbunden. Die Polung nicht verwechseln !!! Ich habe auf beiden Platinen ein kleines + gemacht zur Orientierung. So ich hab die Sache ohne doppelseitige Platine hinbekommen allerdings sind dafür insgesamt 14 Drahtbrücken notwendig.

To top

Layout / Bestückungsplan Basis:

Platinenlayout 6-Kanal VU-Meter Basis
Platinenlayout 6-Kanal VU-Meter Basis
Bestückungsplan 6-Kanal VU-Meter Basis
Bestückungsplan 6-Kanal VU-Meter Basis

Layout / Bestückungsplan Display:

Platinenlayout 6-Kanal VU-Meter Display
Platinenlayout 6-Kanal VU-Meter Display
Bestückungsplan 6-Kanal VU-Meter Displayplatine
Bestückungsplan 6-Kanal VU-Meter Displayplatine

Wenn Sie die Platine nicht selber ätzen können oder wollen, (siehe "Nachbau") können Sie die Platine und teilweise auch die ganzen Bauteil-Sätze  unter Service bei mir bestellen....

To top

Downloads:

To top

Nachbau:

Die Schaltung wird anhand des Planes nachgebaut, dabei dürfte es keine größeren Probleme geben.

Die Oberen Potis (hin zu den Cinch-Buchsen) sind für den Bereich der Anzeige zuständig bzw. die Empfindlichkeit. Sie Markieren also auch bei welcher Lautstärke das obere Ende der Anzeige erreicht wird. 
Das untere Poti ist für die Geschwindigkeit mit der die Anzeige reagiert.. also die Trägheit, damit sie nicht hin und her rast und man nix erkennen kann.
Um die Anzeige in Betrieb zu nehmen sollte man erst alle Potis auf Mittelstellung drehen. Wobei das Poti auch Einfluss hat auf die Empfindlichkeit der Anzeige die man dann mit P1 nachjustieren muss.
Will man sich die Potis sparen testet man bei Kanal 1 die optimalen Werte aus. und lötet dann Widerstände statt Potis ein.

To top

News:

08.03.03

Neues Layout für das Display... nur ein wenig verkleinert und mit Massefläche, damit das auf ne Euro-Platine passt und man weniger Chemie verbraucht....

To top

ACHTUNG:

Alle hier gezeigten Schaltungen, Platinenlayouts und Berichte, dienen ausschliesslich zu lern und Übungszwecken. Die Schaltungen sind nicht ohne weiteres für den produktiven Einsatz gedacht und sollten nur unter Aufsicht einer erfahrenen Person (Lehrer / Ausbilder usw.) in Betrieb genommen werden. Das gilt ganz besonders bei Schaltungen bei denen mit Netzspannung gearbeitet wird.

Ich übernehme keinerlei Garantie oder Haftung für Schäden die durch unsachgemässen Gebrauch der Schaltungen entstehen.
Bitte immer daran denken: Ich bin selber nur Hobbybastler und will einfach meinen Spass an der Sache teilen.


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |