E-Mails und Leser-Kommentare die ich geschickt bekomme, habe ich hier mal aufgelistet.


17.01.10

Hallo,
ich habe nun erfolgreich deinen 2x22W Stereo Verstärker nachgebaut (nach einigen schwierigkeiten). Anstelle des TDA1553q kam der TDA1557q zum Einsatz, da nur dieses Modell bei Reichelt zu haben war. Ich habe bisher noch kein passendes Gehäuse zur Verfügung, daher in den Bildern die Konstruktion aus Eisschachtel und Alufolie (die Alufolie war nötig um eine größere Massefläche zu erhalten; davor gab es zu viele Störungen). Du kannst die Bilder hochladen wenn du willst. Vielleicht werde ich auch noch einen kleinen Bericht schreiben, wenn ich alles in ein Gehäuse verbaut habe. 
Ansonsten noch ein Lob an deine Seite. Sind echt schöne Sachen dabei. Ich werde wohl noch mehr nachbauen ;)
Grüße
Peter

To top

01.06.03

Hi!
Der TDA 1553Q, den du im 2x20W Verstärker benutzt, ist nicht mehr lieferbar. Ziemlich exakt baugleich ist der TDA 1552, er ist Pinkompatibel, besitzt allerdings KEINE Loudspeakerprotection, der C5 4,7µF wird damit überflüssig, schadet aber auch nicht (der pin 12 ist beim 1552 n.c.).
Könntest du ja dazu schreiben, da man sonst vergeblich, so wie ich, 2 Monate nach dem 1553Q sucht ;-)
Der 1552 kost bei kessler 2,70€ und bei reichelt 3€.
Matthias
------------------------------------
Danke für die Info... der 1553 ist noch bei www.segor.de erhältlich aber für einen Wucher-Preis :o)
Der 1552 kostet einen Bruchteil... und wenn der tatsächlich funktioniert werde ich das natürlich auf die Homepage schreiben!
Knolle_P

To top

23.03.03

Hallo
Kann man in der Verstärkerschaltung eine Lautstärkereglung mit einbringen und wo muss ich da denn Poti zwischenschalten.
MfG Mario
-----------------------------------------
Hallo,
Poti (etwa 100k log) vor den Eingang des Verstärkers schalten. Auf Achse gesehen linker Pin Masse, Mittlerer Pin zu deinem Verstärker rechter Pin von deiner Signalquelle.
Martin

To top

Wer mir zu der Schaltung nen schönen Bericht abgibt so wie zum UKW-Sender 3 mit paar Bildchen, der bekommt bei mir ein Platinen-Guthaben von 10-20,-EUR, je nach Qualität und Umfang, wenn ich das veröffentliche, aber auch wenn's nur einigermaßen was taugt mach ich das mit Sicherheit!!


|©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |